wissen – handeln? Der Podcast zur engagierten Wissenschaft

Müssen sich Wissenschaftler*innen jenseits akademischer Diskurse gesellschaftlich engagieren und in öffentliche Debatten oder politische Entscheidungsprozesse einbringen? Wenn ja, weshalb ist das so und welche Form kann ein solches Engagement annehmen?
Die Podcastreihe „wissen – handeln?“ lädt Wissenschaftler*innen von großer Sichtbarkeit zum Gespräch über ihre Motivation und Erfolge, aber auch über die Herausforderungen, Gefahren und Grenzen einer „engagierten Wissenschaft“ ein.

Die Podcastreihe ist ein Projekt der Mitglieder der Arbeitsgruppe „Engagierte Wissenschaft“ in der Jungen Akademie. Die Junge Akademie wurde im Jahr 2000 als weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachdisziplinen sowie den Künsten ins Leben gerufen. Ihre 50 Mitglieder entwickeln in gemeinsamen Arbeitsgruppen und Projekten interdisziplinäre Arbeiten und setzen Impulse in aktuelle wissenschaftliche, gesellschaftliche und wissenschaftspolitische Diskussionen.

Neueste Episoden